Aktuelles

Anmeldung Zeltlager 7.Mai 2017

06.May.2017

30 Jahre Zeltlager 16.06.2017 - 18.06.2017

15.Apr.2017

Emmausgang 17. April 2017

27.Mar.2017

Aktion Rumpelkammer 22.04.2017


27.Mar.2017

Kolpingaktuell 1. Halbjahr 2017

27.Mar.2017

Theologen an der Theke

12.Mar.2017

Kolpingkarneval 2017


13.Feb.2017

KOLPINGGEDENKTAG Fr, 2.12.2016

20.Nov.2016

KolpingKids grüßen von der Nordsee 2016

Die Kolpingkids und ihre Eltern senden schöne Urlaubsgrüße von der Nordsee.

 

23.Mar.2016

WDR-LINK

BIs zum 17. März 2016 ist der Bericht zum "Essen im Quadrat" noch unter folgendem Link zu sehen:

http://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/lokalzeit-suedwestfalen/index.html

(Lokalzeit vom 10.03.2016 - der Beitrag beginnt ca. ab 7.30 Min.)

11.Mar.2016

ESSEN IM QUADRAT in der Lokalzeit (19.30 Uhr - WDR-Fernsehen)

Das Team der Lokalzeit hat die 6. Runde des "Essen im Quadrat" am gestrigen Abend besucht.

Der Sendetermin ist für Do, 10.03.2016, 19.30 Uhr vorgesehen.

10.Mar.2016

ESSEN IM QUADRAT 6. Runde = 128 Teilnehmer

Die 6. Runde "Essen im Quadrat" hat am gestrigen Mittwoch in der Schützenhalle stattgefunden.
Ein rundum gelungener Abend, der Mut für die nächste Runde am 18. Mai mit 256 Teilnehmern macht.

Hier die Erklärung, was es mit diesem "Essen im Quadrat" auf sich hat:

Essen im Quadrat: Warum das eigentlich?

Kein festlicher Staatsempfang ohne gemeinsames Tafeln, keine gelungene Familienfeier ohne gemeinsames Essen – wenn wir Menschen unsere Gemeinschaft feiern oder sie festigen wollen, dann gehört das Mahl in allen Kulturkreisen dazu – wie auch schon in der Bibel von zahlreichen Tisch- und Essenszenen die Rede ist. Daher liegt die Idee, die hinter dem Quadratessen steckt, auf der Hand: Wir wollen nette Menschen zu einem guten Essen an einen Tisch zusammenbringen und einen schönen Abend verleben! Dabei geht es nicht darum, die einzelnen Gerichte zu übertreffen, sondern um die Gesellschaft, mit Bekannten, Freunden oder auch durch das „Essen im Quadrat“ kennengelernte Menschen schöne Abende zu verbringen.

 

Essen im Quadrat: Die „Regeln“

Jeder Teilnehmer(beginnend mit dem ersten Quadrat = 4 Personen) lädt für die nächste Runde einen weiteren Teilnehmer ein. Diese Nominierten bilden die nächsten Quadrate (wieder 4 Personen) und laden folglich wiederum zur folgenden Runde weitere Teilnehmer ein, so dass sich bei jedem weiteren Treffen die Zahl der Teilnehmer verdoppelt. Die Aufgaben im Quadrat werden wie folgt auf die vier Teilnehmer aufgeteilt: 1. Mitbringen des Hauptgerichts, 2. Mitbringen des Nachtisches, 3. der Tischdeko, des Bestecks und Geschirrs sowie 4. der Getränke.

 

Essen im Quadrat: Die Anfänge

Am 17. Juni 2015 startete die 1. Runde des Projekts "Essen im Quadrat" im heimischen Esszimmer der Familie Luttermann. Dazu traf sich das erste Quadrat (Matthias Hollmann, Christina Müller, Ulf Parzonka und Steffi Luttermann) in gemütlicher Runde zum Abendessen.

Jeder hatte seine Aufgabe mit Bravour erledigt, so dass ein leckeres Abendessen in heiterer Runde verzehrt wurde und Planungen für die nächsten Runden gemacht wurden.

 

Essen im Quadrat: Die Termine

1. Runde: 17. Juni 2015 - 4 Teilnehmer

2. Runde: 29. Juli 2015 - 8 Teilnehmer im Pfarrheim

3. Runde: 9. September 2015 - 16 Teilnehmer im Pfarrheim

4. Runde: 25. November 2015 - 32 Teilnehmer im Pfarrheim

5. Runde: 13. Januar 2016 - 64 Teilnehmer im Pfarrheim

6. Runde: 9. März 2016 - 128 Teilnehmer in der Schützenhalle

7. Runde: 18. Mai 2016 - 256 Teilnehmer in der Schützenhalle

 

8. Runde: - 512 Teilnehmer – noch nicht terminiert (aber „geträumt“)

9. Runde: - 1024 Teilnehmer - – noch nicht terminiert (aber „geträumt“)

10.Mar.2016

Pilger-Training 2.0 am Sa, 12.03.2016 und Vorbereitungsabend am Mo, 14.03.2016

Am Samstag, 12. März 2016, 10 Uhr, treffen sich alle Piger und Intressierte am Sportplatz Bruchhausen
und wandern (rd. 17 km) über Müschede, Reigern und Hachen zur Landessportschule Hachen (dort gemeinsames Mittagessen). Zurück geht es dann über Wennigloh und Capune nach Bruchhausen. Herzliche Einladung!

Das Vorbereitungstreffen für die Teilnehmer der 16. Teilstrecke (12.4.-4.5.2016 von Roncesvalles/Spanien nach Leon/Spanien) findet am Montag, 14.3.2016, um 19:30 Uhr im Pfarrheim Bruchhausen statt.
Interessenten und Gäste sind ebenfalls herzlich willkommen.

10.Mar.2016

WEITERE ZEITNAHE PILGERTERMINE

Die Pilger und alle Interessierten treffen sich am:

* Sonntag, 6.9.2015, später Nachmittag/Abend: Bildertreffen zur 15. Teilstrecke,

* Sonntag, 22.11.2015, Nachmittag: Filmtreffen zur 15. Teilstrecke mit traditionellen "Kolping-Waffeln"

07.Jul.2015

Essen im Quadrat hat begonnen...

Essen im Quadrat - was ist das eigentlich?

Die Idee, die hinter dem Quadratessen steckt, ist ganz einfach: Wir wollen nette Menschen zu einem guten Essen an einen Tisch zusammenbringen und einen schönen Abend verleben!
So startete am 17. Juni 2015 die 1. Runde des Projekts "Essen im Quadrat". Dazu traf sich das erste Quadrat in gemütlicher Runde zum Abendessen. Jeder hatte seine Aufgabe (1. Mitbringen des Hauptgerichts, 2. des Nachtisches, 3. der Tischdeko und des Bestecks und Geschirrs sowie 4. der Getränke) mit Bravour erledigt, so dass ein leckeres Abendessen in heiterer Runde verzehrt werden konnte.

Jeder Teilnehmer hat bereits für das nächste Treffen einen weiteren Teilnehmer eingeladen. Diese vier Nominierten bildeten am 29. Juli 2015 das nächste Quadrat und luden wiederum zur folgenden  Runde je einen weiteren Teilnehmer ein, so dass sich bei jedem weiteren Treffen die Zahl der Teilnehmer verdoppelt.

Eine mutige Prognose wurde errechnet: im Sommer 2016 treffen sich 64 Quadrate mit 256 Teilnehmern zum gemeinsamen "Essen im  Quadrat".

1. Runde: 17. Juni 2015 - 4 Personen
2. Runde: 29. Juli 2015 - 8 Personen
3. Runde: 9. September 2015 - 16 Personen
4. Runde: 25. November - 32 Personen
weitere Termine werden frühzeitig bekannt gegeben.
5. Runde: 64 Personen
6. Runde: 128 Personen
7. Runde: 256 Personen

        Wir freuen uns über jeden, der mitmacht!
    Besondere Kochkünste werden nicht erwartet -
sind aber willkommen.
Bedingung ist allerdings die Einladung in ein Quadrat...

05.Jul.2015

ÜVIES IM MAINLAND

Eine wunderschöne mehrtägige Fahrt an den Main und in den Spessart unternahmen jetzt 14 aktive Senioren der Kolpingsfamilie Bruchhausen.

 

 

Die erste Station war Seligenstadt, wo die Gruppe auf historische Entdeckungsreise durch das alte Mainstädtchen ging.

 

Bei herrlichem Sommerwetter wurde Aschaffenburg, das „bayrische Nizza“ mit dem Pompejanum, Schloss Johannisburg und dem herrlichen Park Schönbusch erkundet,

 

Weitere Ausflüge führten  in die „Mainperle“ Miltenberg, zum herrlich oberhalb des Mains gelegenen Kloster Engelberg, zum bekannten Wasserschloss Mespelbrunn und in die unterfränkische Marktgemeinde Großostheim mit ihren mittelalterlichen Wehrtürmen und dem wertvollen Riemenschneideraltar „Die Beweinung Christi“  in der alten Pfarrkirche.

 

Abgerundet wurde das abwechslungsreiche Programm durch eine urige Weinprobe  und Besuche in historischen Lokalen.

05.Jun.2015

III. WEINFEST DER KOLPINGSFAMILIE

10.Sep.2014

VORANKÜNDIGUNG: SONNTAGSCAFE MIT MARIE SCHLÜTER

10.Sep.2014

GROßER ERFOLG DER THEATERGRUPPE

 

Großer Erfolg der Theatergruppe der Kolpingsfamilie Bruchhausen mit dem 3. Dorfrundgang

„Unglaubliche Dorfgeschichten“

 

Die Theatergruppe der Kolpingsfamilie, ein Mehrgenerationentheater, hatte zum dritten Mal zu einem sagenhaften Dorfrundgang durch Bruchhausen eingeladen.

Unter dem Motto “Unglaubliche Dorfgeschichten“ spielten weit über 20 Personen, Kinder und  Erwachsene, lustige Szenen aus dem Bruchhausener Dorfgeschehen der 60er und 70er Jahre. 

Dabei wurden an  vier verschiedenen  Plätzen im Ort heitere Geschichten zu  bekannten Originalen und alten und ehemaligen  Geschäften und Kneipen  im Ort erzählt. So erfuhr das staunende Publikum auch, dass auch Bruchhausen wie Berlin  einen „Pariser Platz“ hat. 

Und auch so  manche Erinnerungen an die alte Volksschule und ihre ehemaligen Lehrer wurden wieder wach.

Außerdem gab es an allen Stationen interessante und amüsante  geschichtliche Informationen.

Auf die Zuschauer wartete bei diesem Rundgang  so manche kulinarische Überraschung, wurden doch an jeder Station von einer eigenen „Catering-Crew“ aus Mitgliedern der Kolpingsfamilie passende Köstlichkeiten oder „Kultgetränke“ der 60er Jahre serviert.

 Gemütlicher Abschluss des gut zweistündigen Rundgangs, der an drei Abenden stattfand, war dann im Pfarrheim mit weiteren Spezialitäten von früher wie Bowle oder „Kalte Ente“  , Toast Hawai“ , Kartoffelsalat mit Hausmacher Schnittchen und der berühmten „Kalte Schnauze“, einem  süßen Kuchen aus Keks und Schokolade.

Insgesamt fast 250 Zuschauer nahmen begeistert an den Veranstaltungen teil und spendeten allen Mitwirkenden, den Schauspielern und auch den vielen fleißigen Helfern der Kolpingsfamilie großes Lob:

“Das war erlebte Ortsgeschichte!“.

Und eine immer wieder gestellte Frage war: „Was macht ihr  denn nun als nächstes?“.

Auch dazu hat die Theatergruppe, die in Kürze ihr fünfjähriges Bestehen feien kann, schon wieder Ideen.

 

10.Sep.2014

NEUE KOLPING KRABBELGRUPPE

24.Jun.2014