Kolpingsfamilie Bruchhausen / Ruhr e. V.

Die Kolpingsfamilie Bruchhausen / Ruhr e.V. ist eine moderne Bildungs-, Aktions- und Lebensgemeinschaft, die versucht auf christlich-sozialer Basis alle Alters- und Lebensbereiche zu umfassen. Sie steht auf dem Fundament der katholischen Soziallehre des Gesellenvaters Adolph Kolping, der das heutige weltweite Kolpingwerk, das in über 50 Ländern der Erde vertreten ist, im Jahre 1849 in Köln gegründet hat.

In Bruchhausen wurde am 23. September 1968 die Kolpingsfamilie Bruchhausen / Ruhr von 18 Kolpingsöhnen ins Leben gerufen. Heute zählt die Kolpingsfamilie ca. 240 Mitglieder.

Das Veranstaltungsprogramm der Kolpingsfamilie Bruchhausen reicht von religiösen Themen über Familien- und Berufsleben, Politik, Kultur und Freizeit.

Es werden unter anderem angeboten und durchgeführt:

Für all diese Veranstaltungen gibt es halbjährlich ein Veranstaltungsprogramm.

Schließlich beteiligt sich die Kolpingsfamilie Bruchhausen auch an den überörtlichen Veranstaltungen auf Bezirks- und Diözesanebene und wirkt hierbei nach Kräften mit.
Als grösste Kolpingsfamilie im Bezirksverband Arnsberg stellt sie auch seit vielen Jahren den Bezirksvorsitzenden.

Seit vielen Jahren unterstützt die Kolpingsfamilie die Brasilieninitiative Avicres des Paderborner Hochschullehrers Johannes Niggemeier.

Die Kolpingsfamilie beteiligt sich auch an den Aktivitäten des Vereinsrings Bruchhausen. Turnusmässig stellt sie den 2. Vorsitzenden und organisiert dann für ein Jahr die Arbeit des Vereinsrings. Alle fünf Jahre wird das Osterfeuer aufgebaut.